Mobiles Security-Monitoring mit 3D-Laserscannern

Keine Chance für dunkle Gestalten

teaser_flugzeug

Einbruch, mutwillige Zerstörungen, Diebstahl, unbefugtes Betreten von Schutzzonen – die Schweizer Securiton AG hat etwas gegen solche Bedrohungsszenarien: die mobile Überwachungslösung SecuriWall M1 LS.       3D-LiDAR-Sensor LD-MRS von SICK sind Bestandteil dieses digitalen Systemverbundes, mit dem Objekte vor dunklen Machenschaften geschützt werden können.   Weiterlesen

S3000 Anti Collision mit bis zu 15 m Reichweite bei Jungheinrich

Jetzt möglich: Mehr Fahrzeuge im Schmalgang

Narrow isle

Mit einer Reichweite von 15 m bietet der Sicherheits-Laserscanner S3000 Anti Collision in mobilen Anwendungen jetzt die mit Abstand größte Reichweite für ein Feld mit sicherheitsgerichteter Nutzung. In enger Zusammenarbeit mit Jungheinrich hat SICK eine Lösung zur effizienteren Absicherung von Schmalgangstaplern entwickelt. Damit ist es erstmals möglich, zwei oder mehrere Flurförderzeuge in einem Schmalgang zu betreiben – die Voraussetzung für mehr Durchsatz und mehr Flexibilität bei voller Sicherheit. Weiterlesen

Optoelektronische Schutzeinrichtungen

Sim-4-Safety: Das weltweit erste Sicherheitskonzept, das vier Schutzfelder gleichzeitig überwacht

Sim--Safety

Benachbarte Maschinen mit nur einer Sicherheitskomponente auszustatten ist extrem wirtschaftlich. Das hat sich SICK im Rahmen der Scanner Plus!-Kampagne als Aufgabe gestellt und auf Basis des Sicherheits-Laserscanners S3000 und der Sicherheits-Steuerung Flexi Soft die Lösung Sim-4-Safety entwickelt. Es handelt sich dabei um das weltweit erste Sicherheitskonzept, bei dem gleichzeitig bis zu vier Schutzfelder überwacht werden können. Weiterlesen