3D-Vision-Sensor TriSpector1000 Inspiziert Deckel

29. Juli 2016

Marmeladenglas: Luftleerer Raum erwünscht

Deckel lassen keinen Raum für Kompromisse. In der Konsumgüterindustrie ist es sehr wichtig, dass Verschlüsse – z. B. von Marmeladengläsern – fest sitzen und die Gläser luftdicht verschlossen sind. Wer Marmelade selber einkocht, weiß, wenn sich eine kleine Delle im Deckel bildet, ist das Vakuum perfekt. In der industriellen Produktion mit hohen Stückzahlen und hoher Geschwindigkeit ist dieser kleine Unterschied schwerlich mit Augenmaß zu identifizieren.

 

TriSpector_Fynbo_Teaser

Fynbo Foods A/S, ein führender dänischer Hersteller von Marmeladen, Konfitüren und Fruchtaufstrichen, setzt in seinen Produktionsanlagen in Vraa den 3D-Vision-Sensor TriSpector1000 von SICK ein, um die Verschlussintegrität zu prüfen. Fynbo Foods steht als Hersteller in den Bereichen Bio und Fairtrade für gesunde und nachhaltige Produkte mit einem hohen Qualitätsstandard.

 

Der TriSpector1000 ist mit drei verschiedenen Sichtfeldgrößen erhältlich und daher für ein breites Anwendungsspektrum geeignet.

Der TriSpector1000 ist mit drei verschiedenen Sichtfeldgrößen erhältlich und daher für ein breites Anwendungsspektrum geeignet.

Deshalb war es wichtig für die Qualitätsüberprüfung der verschlossenen Gläser eine zuverlässige Inspektionslösung zu finden. Nach dem erfolgreichen Pasteurisieren der Marmelade weist der Deckel aufgrund des Unterdrucks eine leichte Delle auf. Bei fehlgeschlagener Pasteurisierung wölbt sich der Deckel leicht. Nur dichte Deckel verhindern den Druckausgleich. Die Aufgabe des TriSpector ist es, die geringfügigen Abweichungen der Deckeloberfläche zu erkennen. Der TriSpector1000 überprüft zwei Gläser pro Sekunde. Fehlerhafte Ware wird ausgeschleust. „Wir haben verschiedene andere Lösungen ausprobiert. Der TriSpector ist der einzige, der die Aufgabe perfekt löst. Und er ist einfach zu bedienen. Ich habe weitere installiert und konnte die Konfiguration einfach kopieren“, erklärt Jesper Juul Nielsen, Anlagenbediener, Fynbo Foods.

 

 

 

Print Friendly