Gebäudemanagement

7. Dezember 2012

2D-Laserscanner LMS100: Für lange Wartungsintervalle und kurze Warteschlangen im Europa-Park Rust

Wartungsarbeiten entsprechend der Anlagennutzung und Informationen darüber, wo die Wartezeit am kürzesten ist – 2D-Laserscanner von SICK machen im Europa-Park in Rust beides möglich.

 

 

Mehr als 100 Attraktionen und Shows, 13 europäische Themenbereiche und elf spektakuläre Achterbahnen – das ist der Europa-Park im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Pro Jahr werden deutlich über vier Millionen Besucher gezählt. Klar, dass es da in Spitzenzeiten an Attraktionen wie dem „Silver Star“, der „Poseidon“ oder dem „blue fire Megacoaster“ schon mal etwas länger dauern kann. Gut also, wenn die Mitarbeiter den Gästen sagen können, wo gerade weniger los ist – was die Freude am Besuch des Parks mit Sicherheit erhöht. Das ist der eine Grund, weswegen die Verantwortlichen nach einer Lösung zur Ermittlung der Auslastung der einzelnen Bahnen gesucht haben. Der andere ist die Optimierung der Wartungsarbeiten: kürzere Intervalle für häufig genutzte Attraktionen, längere dort, wo der Andrang nicht immer so groß ist. Mit den 2D-Laserscanner LMS100 werden beide Aufgaben gleichzeitig gelöst.

LMS100 erreichen fast 100%ige Zählrate

2D-Laserscanner LMS100

2D-Laserscanner LMS100

Der Europa-Park in Rust bei Freiburg hat eine Reihe von Achterbahnen mit dem 2D Laserscanner LMS100 von SICK ausgerüstet. Sie überwachen die Zugangsbereiche der Fahrgeschäfte und erfassen die Personen, die die jeweilige Bahn benutzen möchten. Da die Sensoren eine fast 100%ige Zählrate erreichen, sind zuverlässige Aussagen sowohl hinsichtlich der Auslastung als auch des aktuellen Andrangs an den Bahnen möglich.
Da der Europa-Park komplett mit einem Glasfasernetzwerk ausgestattet ist, ist ein schneller Datenaustausch zwischen den einzelnen Anlagen und der IT-Zentrale des Parks möglich. Um eine nahtlose Integration der 2D-Laserscanner in das Netzwerk zu ermöglichen, hat SICK sie mit einer OPC-Schnittstelle ausgerüstet und zusätzliche spezielle Softwaremerkmale integriert. Dadurch war eine einfache und kostengünstige Einbindung in die IT-Infrastruktur möglich.

 

2D-Laserscanner LMS100 beim Silver Star

2D-Laserscanner LMS100 beim Silver Star

Weniger Wartungsaufwand, weniger Wartezeit, mehr Motivation beim Betriebspersonal und zufriedene Besucher – der Europa-Park ist für die nächsten Besucher-Millionen bestens gerüstet.

 

Print Friendly