Die neue Generationen Kontrastsensoren von SICK

28. April 2017

KTS und KTX: Einfach mehr als reine Druckmarkensensoren

Wo die meisten Kontrastsensoren an ihre Grenzen stoßen, bieten KTS und KTX jetzt mehr. Mehr Einsatzgebiete, mehr Applikationen, mehr Flexibilität. Denn darin steckt mehr als nur die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Kontrastsensoren des Markt- und Technologieführers: patentierte TwinEye-Technologie®, Multifunktionsdisplay, integrierter Jobspeicher und erstmals auch eine Kombination aus Kontrast- und Farbsensorik.

 

 

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten:

 

kts_ktx-print-marksSteuerung von Druckmarken: Mit KTS und KTX steuern Sie ihre Verpackungsprozesse schnell und präzise. Dank TwinEye-Technologie® detektieren KTS und KTX dabei auch hochglänzende Materialien und komplexe Kontraste, selbst bei stark flatternden Materialien. Der integrierte Farbmodus ermöglicht darüber hinaus die zuverlässige Erkennung selbst kleinster Kontrastunterschiede und Farbmerkmale. Zudem wurde die Tastweitentoleranz auf ±5 mm erweitert – für eine stabile Detektion auch bei instabiler Materialzufuhr.

 

 

 

kts_ktx-waferDetektion von Wafern: Im Laufe des Produktionsprozesses von Wafern müssen die einzelnen Lagen für die Weiterverarbeitung richtig positioniert werden. Dabei haben die Wafer je nach Lage unterschiedliche, teilweise stark glänzende Oberflächen. Dank TwinEye-Technologie® und hoher Graustufenauflösung detektieren KTS und KTX die unterschiedlichen Oberflächen von Wafern nicht nur zuverlässig – auch der Teach-in geht einfach und schnell.

 

 

kts_ktx-filling-of-tubesSteuerung der Tubenabfüllung: Mit KTS und KTX lassen sich das Abfüllen und Verkleben von Tuben präzise steuern. Dabei erkennen die Sensoren die dafür notwendigen Kontrollmarken zuverlässig – eine komplexe Aufgabe, da sich die Tuben schnell drehen, teilweise aus hochglänzendem Material bestehen und Schweißnähte die Detektion erschweren. Hier kommt die hohe Genauigkeit der Sensoren durch 50 kHz Schaltfrequenz und 5 μs Jitter, sowie der zusätzliche Farbmodus zum Tragen.

 

 

 

kts_ktx-roll-changesSteuerung von Rollenwechseln: Zuführmaterial wie Draht oder Spleißfolie ist oftmals auf Rollen aufgewickelt. Erfolgt ein Rollenwechsel zu früh oder zu spät, sind Materialverlust und Maschinenstillstand die Folge. KTS und KTX detektieren zuverlässig den Unterschied zwischen Zuführmaterial und Rolle – ein notwendiger Rollenwechsel wird so automatisch korrekt signalisiert.

 

 

Immer die passende Lösung: KTS – die neue Gehäuseform und KTX – das bekannte Lochbild.

Immer die passende Lösung: KTS – die neue Gehäuseform und KTX – das bekannte Lochbild.

 

 

 

 

Print Friendly