SICK Automobiltage 2017

Fortschritt in Fahrt bringen

automobiltage

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Elektromobilität, Digitalisierung und der Ruf nach modularen, flexiblen Fertigungskonzepten werden die Zukunft der Automobilindustrie maßgeblich prägen. Bei den neunten SICK Automobiltagen am 20. – 21. Juni 2017 trafen sich über hundert Gäste aus Wirtschaft und Forschung, um gemeinsam über die automobile Zukunft zu diskutieren. Weiterlesen

Der FLOWSIC500 Ultraschallgaszähler von SICK

Innovation für die Erdgasverteilung

FLOWSIC500_Einbau_250x167

Als bewährter und kompetenter Partner für die Öl- und Gasindustrie hat SICK die Erdgasverteilung in den letzten vier Jahren revolutioniert. Bis zur Markteinführung des FLOWSIC500 im Jahre 2012 waren bei Stadtwerken und industriellen Großverbrauchern überwiegend konventionelle Technologien im Einsatz, größtenteils Drehkolben- und Turbinenradgaszähler. Seitdem sind tausende SICK FLOWSIC500 weltweit bei der Erdgasmessung in unterschiedlichsten Branchen im Einsatz. Weiterlesen

Visiontechnologie lenkt kollaborierenden Robotern

Roboter mit Vision

UR CAP_teaser

Die Interaktion zwischen Mensch und Roboter in den Fabriken wird kontinuierlich vielfältiger. Mit dem SICK Inspector PIM60 und der Software SICK Inspector URCap ermöglichen kollaborierende Roboter („Cobots“) von Universal Robots eine neue Vielzahl an Anwendungen. Weiterlesen

Displacement-Messsensoren: Qualität nach Mass

Prüfstelle und Qualitätsgarant für jeden Einsatz

OD_precision_teaser

Qualität und Präzision stellen in der Elektronikindustrie zentrale Faktoren für intelligente Fertigungskonzepte dar: Nur wer den Wertschöpfungsprozess durch die kontinuierliche Auswertung von Messergebnissen begleitet, kann eine hohe Qualität der einzelnen Komponenten bis hin zum Endprodukt gewährleisten. Die optische Messtechnik von SICK verbindet Präzision und Qualität zu einer Einheit – mit Messinstrumenten, die direkt im Produktionsprozess integriert sind. In einer Branche, in der hohe Messgenauigkeit bei kurzen Reichweiten und kleinsten Objekten gefragt ist, spielen besonders Displacement-Messsensoren ihre Stärke aus. Weiterlesen

UP56 Pure: Gut geschützt ist gut gemessen

Füllstandmessung bei korrosiven Chemikalien in Solarwafer-Prozessanlagen

teaser_UP56-Pure_Tanks

In vielen Industrien gehören herausfordernde Umgebungsbedingungen unterschiedlichster Art zum Produktionsalltag. Systeme und Sensoren, die für einen sicheren Produktionsablauf sorgen, brauchen besonderen Schutz vor starker Verschmutzung oder aggressiven Chemikalien. In den Kernprozessen der Solarzellenfertigung z. B. sind Chemikalien für die Oberflächenbearbeitung und Reinigung der Solarwafer unverzichtbar. Die Füllstände der Chemikalientanks müssen ständig über Sensoren kontrolliert werden. Präzise und kontinuierliche Ergebnisse liefern die Teflon®-ummantelten Ultraschall-Füllstandsensoren UP56 Pure.   Weiterlesen